Donnerstag, 16. Dezember 2010

Garmin Edge 800 - first view

Die erste Neuanschaffung für 2011 ist das neue Garmin Edge 800 Radcomputer / Navigationssystem.

Unser bis dahin aktuelles Outdoornavi 60 Csx haben wir ganz erfolgreich in der Bucht losbekommen.

Im Gegensatz dazu ist das Edge 800 schon ein schnuckeliges Teilchen. In dem Bundel waren das Navi, Trittfrequenzgedöhns und Brustgurt für die Pulsmessung dabei. Positiv gleich vorab - es sind ab Werk schon 2 Radhalterungen dabei. Kein Problem somit die Trainings -und Wettkampfmaschine zu bestücken ohne zusätzlich noch was kaufen zu müssen. 



Die Montage am Vorbau der beiden Räder dauerte genau 2 Minuten und erfolgt durch sehr stabil wirkende Gummibänder.
Grosser Vorteil der GPS Radcomputer - Speichenmagnet und Sendeeinheit an der Gabel fallen weg. Das endlose Gefummel hat ein Ende. Nachteile dürfte es hier möglicherweise bei Tunnelfahrten o.ä. geben - wenn kein vernünftiges GPS Signal zu erwarten ist.
Für meinen Einsatzzweck kann ich diesen Punkt aber problemlos akzeptieren.

Software, Handbuch und sonstiger Schnickschnack kann man sich kostenlos von der Garmin Homepage saugen.

Der Edge 800 kommt mit eingebauten Akku (angeblich 15 h Haltbarkeit) und Mini SD Karten Slot. In den selbigen habe ich die (leicht modifizierte) Karte aus unserem alten Garmin gesteckt und siehe da - auch auf dem Edge sind die Daten verfügbar.
Das ist ja an sich das schöne - bei dem 100 Gramm schweren Radcomputernavi kann man unterwegs jederzeit mal schnell einen Blick auf die Karte werfen.

Zu Einstellungsmöglichkeiten: Es lassen sich 3 unterschiedliche Räder hinterlegen; die Displayanzeigen während der Fahr sind frei einstellbar - max. 10 Werte pro Seite. Daten werden mehr als genug bereit gestellt. Über Höhe, Geschwindigkeiten, Puls, min, max, Durchschnitt usw. - alles dabei. 


Der Edge 800 ist ANT+ fähig. Er kann somit auch mit vielen Geräten anderer Hersteller kommunizieren und deren Daten anzeigen. Es sind hier nur mal die Powermeter SRM oder Powertab genannt.

Ausserdem hat Garmin neulich zugeschlagen und einen US Powermeter - Hersteller übernommen. Es kommt hier also in naher Zukunft eine "Garmin" eigene Lösung. Der ganze Markt der Powermeterlösungen ist zur Zeit ja schwer in Bewegung. Für 2011 ist einiges angekündigt. Ich bin gespannt was sich hier so Rund um den Platzhirsch SRM bewegt und werde berichten.



Zur aktiven Nutzung des Edge 800 kann ich noch nix sagen. Das Wetter hier ist zur Zeit einfach zu winterlich als dass ich mich mal 2 Stunden draussen auf dem Bike bewegen wollte.

Ich werde hier berichten sobald der Ersteinsatz hinter uns liegt.

Kommentare:

  1. Also ich habe Garmin 705 seit einem Jahr und bin hoch zufrieden, mittlerweile habe ich mir den Garmin 310xt zugelegt für Triatlon, was auch kombatiepel zu den zugehörigen tritt und speed sensoren ist. Ich wünsche dir viel Freude mit dem neuen Gerät.....

    AntwortenLöschen
  2. Das Teil ist TOP. Hast Du den 705 mit einem Powermeter (SRM etc.) im Einsatz ?

    AntwortenLöschen