Montag, 22. Dezember 2008

Weihnachtszeit - Blogpause

Wir sind dann mal weg. Weihnachtsbesuche.

Wir wünschen allen ruhige Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2009.

 


Mittwoch, 17. Dezember 2008

AX Goodies

anbei ein paar schöne goodies von AX Lightness die so mancher Lieferung beilagen.....

Montag, 8. Dezember 2008

Topgruppen 2009 - Gewichtsvergleich - Realdaten

Die Teile der wichtigsten Rennradgruppen im Gewichtsvergleich. Sram und Shimano mit 10fach; die neue Campa schon mit 11 Ritzeln.

 
Dura Ace 7900
Super Record
Red 08
 
Shimano
Campagnolo
Sram
 
 
 
 
Schaltwerk
166
172
144
Umwerfer al
67
72
71
Kurbel
725
645
742
Bremsen
293
278
271
Kassette
162
194
154
Lagerschalen
inkl.
51
inkl.
Kette
251
247
262
Schalt-Bremshebel
376
342
288
 
 
 
 
Summe
2040
2001
1932
 
 
 
 
Übersetzung
11-23
11-23
11-25

Gewichte der Topgruppen in Gramm; Kurbellänge 172,5mm 39 - 53

Freitag, 5. Dezember 2008

Team Astana Training Camp

Die Zusammensetzung für das Team 2009 steht fest:

die Fahrer 2009

Lance Armstrong
Assan Bazayev 
Jani Brajkovic 
Alberto Contador 
Valeriy Dmitriyev
Alexandr Dyachenko
Jesús Hernández 
Chris Horner 
Maxim Iglinskiy 
Roman Kireyev
Andreas Klöden 
Berik Kupeshov 
Levi Leipheimer 
Steve Morabito 
Dmitriy Muravyev 
Daniel Navarro 
Benjamín Noval
Sérgio Paulinho
Yaroslav Popovych 
Bolat Raimbekov 
Gregory Rast 
Sergey Renev 
José Luis Rubiera 
Michael Schär 
Tomas Vaitkus
Andrey Zeits 
Haimar Zubeldia



Fulcrum Racing Torq R Carbonkurbel

was gestern in der Post war...........
 
Die Fulcrum Racing Torq R Carbonkurbel bringt komplett mit Lagerschalen montagefertig 776 Gramm auf die Waage. Länge 172,5mm Übersetzung 39 / 53.
 
Kettenblätter: Aluminium schwarz
Abstufungen: 53/39 – 50/34
Kettenblattschrauben: Stahl - noch reichlich Potential zum tunen
Längen: 170 – 172.5 – 175 mm
Gewicht: 751 Gramm  - 50 / 34
 
 

Donnerstag, 4. Dezember 2008

XX - Light Bikes Goodies

Die Augsburger Schmiede XX - Light Bikes hat so einiges leichtes für Gewichtsfetischisten im Angebot.

Anbei ein paar Gadget´s für die Schaltung.



Tuning Set für Campagnolo Schaltwerk in Rot; Gewichtsersparnis zum Originalschaltwerk 21 Gramm; mit dabei Zugstellschraube, Feder, Aluschrauben, Schaltröllchen;


Das Set für den Umwerfer beinhaltet eine Titanfeder, 2 Alu-Bolzen, Titan- und Aluschrauben in verschiedenen Eloxialfarben; Gewichtsersparnis 13 Gramm zum Original.

Die Set´s sind natürlich auch für Shimano und SRAM in unterschiedlichen Eloxialfarben erhältlich. Kostenpunkt für das Umwerferset 59,- Euro. Das Schaltungskit liegt zwischen 80,50 und 90,50 Euro.

Lieferbar ab sofort.


Dienstag, 2. Dezember 2008

Ciamillo components News 2009

für das Jahr 2009 neu im Programm bei Ciamillo Components: die gravitas Carbonbremse. 125 Gramm das Paar zu einem stolzen Preis von 1150.- Euro. Die Vorordern laufen, die Stückzahl für Deutschland ist begrenzt.
Wer eine haben möchte möge sich bei mir melden.
 
Die 0G Ti 09 Bremse liegt preislich durch den stärkeren Dollar wieder bei 445.- Euro. Gewicht 166 Gramm das Paar.
 


 

Dienstag, 18. November 2008

Donnerstag, 30. Oktober 2008

Blogpause - wir sind dann mal weg

Kuba

Ausblick

Nur ein paar kleine Wölkchen im Zielgebiet.....
 
forecast:
 
FOR THE NORTH ATLANTIC...CARIBBEAN SEA AND THE GULF OF MEXICO...

1. A BROAD AREA OF LOW PRESSURE LOCATED ABOUT MIDWAY BETWEEN THE CAPE
VERDE ISLANDS AND THE LESSER ANTILLES IS DRIFTING WEST-
NORTHWESTWARD.  THE ASSOCIATED SHOWER ACTIVITY REMAINS
DISORGANIZED...AND UPPER-LEVEL WINDS ARE FORECAST TO REMAIN
UNFAVORABLE FOR SIGNIFICANT DEVELOPMENT DURING THE NEXT COUPLE OF
DAYS.

ELSEWHERE...TROPICAL CYCLONE DEVELOPMENT IS NOT EXPECTED DURING THE
NEXT 48 HOURS.


 

Mittwoch, 29. Oktober 2008

Herbstausflug nach Hannover

Vergangenes Wochenende führte uns ein Herbstausflug ins sonnige Hannover.
Anbei einige Impressionen:
 
1., 3. - 6. Herrenhäuser Gärten
2. Altstadt Hannover
 
 
Die Stadt ist echt sehenswert. Ich kann nur jedem einen Ausflug dorthin mal empfehlen.
 

Mittwoch, 22. Oktober 2008

Iphone comparison 2G vs. 3G

















Bezüglich des optischen hin und her....

mal wieder eine Umfrage an unsere Leserschaft. Welches Modell gefällt euch am besten?

Links das Modell 3G; rechts das "alte" Exemplar. Die Meinungen gehen auseinander....


Stimmt einfach ab - rechts auf unserer Seite -->
















Donnerstag, 16. Oktober 2008

Aerodynamik

Aerodynamik

Mehr noch als jedes Gewicht spielt die Aerodynamik im Radsport die entscheidende Rolle.

Die notwendige Arbeit zur Überwindung des Luftwiderstandes wächst mit dem Quadrat der Geschwindigkeit. D. h. bei doppelter Geschwindigkeit braucht der Fahrer die 4fache Kraft. Allein schon deswegen fahren so wenige neben Andre !!!

OK - je aerodynamischer ein Laufradsatz ist desto schneller sind wir unterwegs. Die Kollegen von www.rouesartisanales.com/ führten einen Test mit fast allen auf dem Markt erhältlichen Laufradsätzen durch.

Die Ergebnisse sind beeindruckend. Bei einer Fahrgeschwindigkeit von 50 KM/H benötigt der aerodynamisch beste Laufradsatz knapp unter 17 Watt. Das aerodynamisch schlechteste Modell produziert bei 50 KM/H einen Widerstand von 35 Watt. Das ist immerhin doppelt so hoch.

Den Spitzenplatz belegt das Modell 808 aus dem Hause Zipp. Das Schlusslicht Mavic´s R-SYS Laufräder. Das breite Mittelfeld bewegt sich so zwischen 20 und 25 Watt.

Dienstag, 14. Oktober 2008

Reamonn - Through The Eyes Of A Child

Through The Eyes Of A Child  die neue Single von Reamonn. Nur zu empfehlen. 

Aber hört selbst.......





Zeitfahrspanner Heylight Titan + Aluminium


Heute mal wieder ein Leichbaugadget aus Bayern.
 

Die Firma Heydenreich Präzisionstechnik aus Triftern fertigt Leichtbauteile der besonderen Art. Ohne Schnick und Schnack. Mit lebenslanger Garantie.

Die gezeigten Zeitfahrspanner wiegen mit Titanachse 35 Gramm und mit Aluminiumachse 24 Gramm das Paar. Die Aluminiumvariante war bei mir am Rad jetzt 2 Jahre ohne Probleme im alltäglichen Gebrauch im Einsatz. Jetzt wurden Sie durch die etwas komfortableren Schnellspanner aus gleichem Hause ersetzt.

Die Zeitfahrspanner erfordern nämlich immer das Mitführen des kleinen silbernen Aluschlüssels; ohne den wird das Öffnen unmöglich.

Die jetzt von mir verbaute Variante wiegt 52 Gramm. Unverschämt schwer. Aber eben halt mit dem gewissen Komfort ausgestattet.

Grundsätzlich sind die Heylight Produkte bei mir schon seit über 10 Jahren im Einsatz und es gab noch nie ein Problem. Besonders ans Herz legen kann ich Euch die Naben und Innenlager, die wahrlich unzerstörbar sind. Besonderer Service - wenn man freundlich genug anfragt fertigt Herr Heydenreich auch Teile auf Wunsch. So geschehen bei meiner Reduzierhülse für die Sattelstütze; Wandstärke 3/10 Millimeter!

http://www.heylight.de/produkte/produkte.htm

 

 

Montag, 13. Oktober 2008

Auswertung - Light Bikes - 2008


so, nun die Ergebnisse Eurer regen Teilnahme:

20 % der Leser müssen sich mit einem Radgewicht zwischen 10 und 15 Kilogramm rumschlagen. Meldet Euch mal bei mir. Da ist noch Potential.

50 % bewegen ein Gefährt zwischen 6 und 7 Kilogramm. Das ist ordentlich; wohlgemerkt auch im UCI Limit (6,8 KG)

30 % sind im Bereich zwischen 4 und 6 Kilogramm; jeder der es bisweilen versucht hat, weiß das es mit Tüftelei und Arbeit verbunden ist dorthin zu kommen.

Vielleicht schafft es ja der ein oder andere mir mal ein Foto seiner Möhre zukommen zu lassen. DANKE


Zero Gravity N.E.R.D. limited edition brakeset


heute mal ein Leckerbissen aus den USA. Ciamillo components fertigt die legendären Zero Gravity Leichtbaubremsen.
Auf 666 Stück weltweit limitiert ist die The New England Red Devil die Brain Molley gewidmet ist. Er testet gerne die neuen Produkte von Ciamillo components und so kam ihm die Idee der teuflischen Bremse.....

20 Stück haben Ihren Weg nach Deutschland gefunden. UVP lag bei 555.- Euros. Von zwei habe ich mittlerweile nur noch ein Paar.  Mal sehen wie sich der Marktwert so entwickelt.
 
 

Dienstag, 7. Oktober 2008

CERA - nein keine Frühstücksflocken

aus aktuellem Anlass hier mal die Info zu der "neuen" Radsport Wunderdroge:

Das neue Präparat CERA ist ein modifiziertes rekombinantes Hormon, das kontinuierlich Rezeptoren auf Vorläuferzellen der Erythrozyten aktiviert. CERA (Continuous Erythropoiesis Receptor Activator) wurde zur Therapie der Blutarmut bei Krebs und Nierenerkrankungen entwickelt.

Unterschied zu den bisherigen Erythropoetin-Medikamenten: Die Halbwertzeit von CERA beträgt nach intravenöse-Gabe 80 bis 120 Stunden und nach subkutaner Verabreichung ca. 150 Stunden. Die bisher bekannte Erythropoetin-Medikamente haben eine Halbwertzeit von 25 Stunden nach intravenöser und 48 Stunden nach subkutaner Gabe. Somit könnte CERA bei der Therapie von Anämie bei Krebs- oder Nierenkrankheiten in grösseren zeitlichen Abständen verabreicht werden.

Subkutane und intravenöse Verabreichung von CERA soll gleich wirksam sein.


So jetzt kommt es. Die Beschreibung beruht auf einer Pressekonferenz des Herstellers La Roche Datum: 12.03.2003.


Cera ist ein alter Hut. Wir schreiben das Jahr 2008 und die UCI bzw. die NADA kann es seid diesem Jahr nachweisen.

Solange die Pharmaunternehmen den Sportlern einen 5jahres Vorsprung geben wird sich in keiner Leistungssportart dopingtechnisch etwas ändern.


Jeder Sportler der versucht mit dem Leistungssport seinen Lebensunterhalt zu finanzieren und seine Familie zu ernähren ist gezwungen dies entsprechend zu unterstützen. Die Presse, Funktionäre und Fans die das nicht einsehen sind scheinheilig, ignorant und falsch.



Montag, 6. Oktober 2008

THM Carbones Clavicula


Das edelste was man sich kurbeltechnisch ans Rad schrauben kann. Die THM Clavicula Karbonkurbel.
 
Vollkarbon, auch die Achse. Einzig die Lagerschalen und die Laufflächen sind aus Aluminium. Gewicht der beiden Kurbelarme 340 Gramm. Mit den Lagerschalen und den vom Kunden georderten Hybrid - Keramiklagern wird das Gesamtgewicht so bei ca. 420 Gramm liegen.
Kostenpunkt 998.- Euro die Kurbel. Upgrade auf Keramiklager 100.- Euro.

Dienstag, 30. September 2008

Ötzaler Radmarathon 2008 - Bilder

so, anbei nun die Bilder zum Ötztaler Radmarathon 2008.
 
1. Kurz vor der Passhöhe Kühtaisattel
 
2. Im Anstieg zum Jaufenpass
 
3. Die letzten Kehren zur Timmelsjochpasshöhe
 
4. Abfahrt vom Timmelsjoch
 
5. Im Ziel - zurück in Sölden; das Wetter wurde merklich schlechter.
 


 

Freitag, 26. September 2008

Eurobike 2008 - 13 - Zipp 808 - Zipp 1080

anbei zwei Eindrücke für die Speedgemeinde. Zipp geht immer mehr ins Extreme.
Die Zipp 808 und Zipp 1080 Laufräder sind wirklich für den Hochgeschwindigkeitseinsatz im Wettkampf konstruiert. Des weiteren sollte der Fahrer etwas "Gewicht" mitbringen um bei Seitenwind das Rad auf der Strasse halten zu können.

Das wars jetzt erstmal mit den Gadget´s von der Eurobike. Falls noch jemand spezielle Wünsche hat; bitte melden.

Nächste Projekte - THM Clavicula mit Ceramiclagern - Campagnolo Record 11fach Gruppe - Carbonsports Lightweight Ventoux (Test) Laufradsatz - stay tuned!






Donnerstag, 25. September 2008

Shimano DA 7970 - D I 2 - elektronische Dura Ace

 
anbei mal ein Bildchen von der neuen elektronischen Dura Ace. Auf dem Unterrohr befestigt der Akku. Sehr schick ;-)
 
Den Mörderumwerfer und das Kabelgewusel lohnt es garnicht zu erwähnen.
 
Funktionieren tut der Kram, das hat Shimano schon unter Beweis gestellt. Gewichtstechnisch geht es auch; wohl nur etwas schwerer wie das mechanische Exemplar.
1000 KM sind angeblich machbar bis das Radl dann wieder an die Dose muss zum aufladen. Das wird die Zukunft noch zeigen.
Das schrecklichste war und ist jedoch das immerzu hörbare Summen wenn der Umwerfermotor in Betrieb ist......
 
 

Hässlich, ich bin so hässlich, so grässlich hässlich: Ich bin der Hass!

Kennt noch jemand dieses Lied?
 
Auf alle Fälle trifft es auf den "neuen" von Cervelo zu. P4 Carbon - Zeitfahrrahmen. Für alle, denen es nur um Geschwindigkeit geht. Schee is er net. Hat im unteren Rahmenbereich eine Trinkflasche eingebaut oder ein Werkzeugfach oder auch eine Möglichkeit die Akkus der neuen elektronischen DI2 Dura Ace Gruppe verschwinden zu lassen.
 
Quo vadis Cervelo? Ich kann und will mich damit nicht anfreunden......
 
 

 

Dienstag, 23. September 2008

Ötztaler Radmarathon 2008 - Impressionen

Das sportliche soll hier ja auch nicht zu kurz kommen. Deswegen wieder mal ein paar Impressionen vom Ötztaler.

1. Die Abfahrt nach Ötz kurz vor 7.00 Uhr. Der Nebel beherrscht noch die Landschaft.

2. Kurz vor Mittag - Verpflegungsstation am Brennerpass - Gedrängel und Gewusel wohin man blickt.

3. Die letzten Kehren hinauf zum Jaufenpass - im Anschluss das große Finale.

4. Bei den letzten Fahrern wird es schon verdächtig dunkel am Timmelsjoch





Eurobike 2008 - 12 - Pearl

anbei noch ein paar mehr Eindrücke von der deutschen Rahmenschmiede Pearl. Irgendwie überzeugen die Räder durch vernünftigen Aufbau und gekonnte Farbabstimmung.